Auf dieser Seite können Firmen ihre Gewinnspiele melden und werden so weiter verbreitet. Das bringt weitere Fans, aber macht das auch Sinn?

Auf dieser Seite können Firmen ihre Gewinnspiele melden und werden so weiter verbreitet. Das bringt weitere Fans, aber macht das auch Sinn?

Wer schnell 500 Fans bei Facebook haben möchte, der verlost eine schicke Kaffeemaschine. Wer in wenigen Wochen 5000 Fans sein Eigen nennen will, verlost ein iPhone. Der Gewinnspieleinsatz ersetzt den inhaltlichen Aufwand. Es gibt sogar Facebookseiten, die Gewinnspiele bei Facebook weiter verbreiten.

Wo bleibt die Community?

Doch was nützen einem Fans, die nicht an der Marke interessiert sind, sondern nur an einem netten Gewinn? In Unternehmen, in denen tatsächlich eine bestimmte Fanzahl als Ziel ausgegeben werden mag, dürfen sich jetzt die Social-Media-Manager kurz auf die Schulter klopfen. Sie haben einen Push-Kanal gefunden, bei dem sie Ihre Werbebotschaften loswerden können.

Doch viel wichtiger ist, dass eine Community um die Marke herum entsteht. Und genau das habe ich noch nicht erreicht. Ich muss diese Fans, die ich mir über das Gewinnspiel erkauft habe, noch für die Marke gewinnen. Schließlich möchte ich, dass sie zu Kunden werden. Aber kann ich das mit diesen Menschen. Zwar gaben 58 Prozent der Befragten bei einer Umfrage der World Federation of Advisors (WFA) an, dass sie wegen Gewinnspielen Fan einer Seite werden. Aber was nützt mir diese diffuse Masse an Fans, die nicht meine Marke sondern die Aussicht auf wertvolle Preise als gemeinsames Interesse verbindet.

Edge-Rank schließt irrelevante Nutzer aus

Außerdem sind solche Fanbeziehungen oft von kurzer Dauer – ohne, dass es der Seiteninhaber merkt.  Hier kommt der so genannte Edge Rank ins Spiel. Der Edge Rank ist ein Filter, der bei jedem einzelnen Nutzer misst, ob eine Seite für ihn relevant ist oder nicht. Dahinter steckt eine mathematische Formel. Facebook misst die Zahl der Interaktionen (Diskussionsbeiträge, „Gefällt-mir-Angaben“ etc.) mit der Seite. Ist sie hoch genug, werden dem Nutzer die Status-Updates der Seite angezeigt.

Es kann also passieren, dass ein Social-Media-Manager auf Facebook tausende Fans eingesammelt hat, sie aber nach einigen Wochen mit Statusmeldungen nicht mehr erreicht.

Fazit: Lieber auf Inhalt setzen

Zum schnellen Aufbau einer hohen Fanzahl sind Gewinnspiele durchaus nützlich. Viel nützlicher sind sie allerdings, wenn Sie dafür verwendet werden, die treue Community zu belohnen. Und diese treue Community erzielt man nur durch Inhalt, zum Beispiel diskussionswürdige Beiträge, für die Kunden relevante Texte und Aktualität.


Stefan Freiwald

Stefan Freiwald ist Inhaber von Freiwald Kommunikation - Büro für Journalismus, PR und Marketing in Vechta. In diesem Blog berichtet er aus seiner Erfahrung als Agenturchef und Journalist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen